Impressionen


Lammas 2020

 

 

 

Meditation an Lammas (via Jutta)

 

 


 

 

Gesegnet seid ihr alle und ich grüße euch.

 

 

Veränderung und Wandlung in allen Bereichen – jeder in sich und um sich herum spürt sie. Widersetzt euch nicht dem Fluss und gebt euch dem hin. Spürt hinein was für euch wichtig ist, was ihr leben wollt. Auch wenn es noch seine Zeit braucht, wenn eure Bereitschaft vorhanden ist, wenn eure Ausrichtung stimmt, dann führt euch das Leben zum Ziel.

 

 

Bei all den Wirrungen, die überall stattfinden, macht euch immer wieder bewusst, wo ihr euch befindet, welchen Platz ihr eingenommen habt oder noch einnehmt und macht euch bewusst, dass die Fülle um euch ist. Nicht immer im materiellen, auch auf anderen Ebenen. Dies ist ein Speicher, auf den ihr immer wieder zurückgreifen könnt: Die Fülle und die Dankbarkeit für das was ist und für das was sich daraus entwickelt. Nicht für jeden ist es schon sichtbar und greifbar. Trotz allem ist es vorhanden, wenn ihr den Blick darauf richtet. Weg vom Mangel, von der Einschränkung hin zur Fülle und zur Freiheit. Das soll eure Ausrichtung sein damit es euch zum Ziel werden kann.

 

 

Bleibt in euch verankert, bleibt euch selbst treu und lebt von innen nach außen, das heißt, euer Herz, euer Geist entscheidet was geschieht. Nützt all die Energien die um euch sind zum Guten. Nicht in die Trennung, in die Zerstörung, in die Angst, sondern in die Verbundenheit, in die Liebe.

 

 

Ihr seid göttliche Wesen, lebt es. Gerade jetzt. Es war noch nie so wichtig wie jetzt zu dieser Zeit und was daraus folgt.

 

 


 

 

Ich segne euch in eurem ganzen Sein,
in eurem ganzen Tun,
in eurer ganzen Verbundenheit.

 

 

Ich grüße euch. Amen.

 

 


 

 

Es hat an diesem Abend sehr stark geregnet und gewittert.
Wir haben das Fest daheim weiter gefeiert.

 

 


 


Sommersonnenwende 2020


Meditation an der Sommersonnenwende (via Jutta)


Ich grüße euch alle. Ich grüße das Sichtbare und das Unsichtbare, alles was lebt und was sich hier versammelt hat. Alles ist verbunden und wird getragen von der Liebe.
Die Wende – überall steht sie an. Manches hat sich schon vollzogen, manches ist noch im Verborgenen, manches ist spürbar, in allen Bereichen vollzieht sie sich. Auf eurer menschlichen Ebene, auf der geistigen und der seelischen Ebene.
Es umfasst die ganze Welt und lässt sich nicht mehr aufhalten.
Wo ist eure persönliche Wende? Zeigt sie sich im Großen oder im Kleinen? Das Alte hat ausgedient, etwas Neues darf entstehen. Die Entscheidung zur Wende ist der erste Schritt, alles Weitere bringt das Leben mit sich. In jeder Situation fragt euch, dient es der Veränderung oder bleibe ich damit im Gewohnten stecken. Seid mutig und lasst euch darauf ein. Das ganze Universum ist mit eingebunden,
blickt auf die Erde und schenkt euch die Unterstützung.
Nützt die Energien, nützt die Natur, verbindet euch mit der Schöpfung,
verbindet euch mit der Liebe und lebt es.
Gott segne euch in eurem Denken, Handeln und Sein.
Ich grüße euch.
Amen

 

 

Imbolg 2020


Meditation Lichterfest (via Jutta)
02.02.2020


Ich grüße euch. Alles was um euch ist, grüßt euch und dankt euch.
Seht den Wind als Überbringer. Das Alte ist losgelöst, hat sich gewandelt und alles ist bereit für das Neue. So ist es im Außen wie auch in Innern. Ihr habt euren Samen gesetzt, ihn erweckt und ihm die Energie gegeben, dass er anfangen kann zu wachsten. Gebt ihm in euren Gedanken, in eurem Tun immer wieder die Nahrung. Schenkt ihm das Licht durch eure Gedanken, dass er gut vorbereitet ist, bis er sich zeigen kann.
Egal in welchem Bereich, überall beginnt jetzt das Neue. Achtet einmal darauf in eurem Alltag, in eurem Tun. Was hat ausgedient und was darf jetzt neu gestaltet werden, neu gelebt werden? Oftmals sind es Kleinigkeiten, aber es ist immer ein Beginn, es ist immer ein Zeichen des Wandels und der Veränderung.
Bleibt standhaft und bleibt euch selber treu. Euch, euren Wünschen, euren Ideen und Visionen. Die Unterstützung dafür die habt ihr, bindet sie auch bewusst mit ein. Alle Energien stehen euch zur Verfügung,
nützt sie für das Kleine wie für das Große.

 

Gott segne euch.
Er segne das was in euch ist und was durch euch entstehen darf,
was sich zeigen darf. Ich grüße euch. Amen.

 

 


 


_______________________________________________________________

Hier gibt es ein paar Eindrücke von unseren Jahreskreisfesten aus den vergangenen 10 Jahren